Eisenbahn Info

Direkt zum Seiteninhalt

Wegen einer Fliegerbombe kam es zu Verspätungen

Eisenbahn Info
Herausgegeben von in DB ·
Tags: DBFliegerbombeVerspätungen
Am Mittwoch dem 14.03.12 kam es wegen eines Fundes einer Fliegerbombe zu extremen Verspätungen. Auf sämtlichen Linien kam es zu Verzögerungenvon bis zu 20 Minuten. Es wurde für die Linien RE 12/22 und RB 24 ein Busnotverkehr eingerichtet, die Strecke Bonn/Beul war nicht betroffen, denn hier verkehrte die Bahn im normalen Takt.

Für solche Aufregung sorgte eine eine fünf Zentner schwere Fliegerbombe. Sie wurde bei Bauarbeiten im Gleisbett des Güterbahnhofes Eifeltor gefunden. Um 12:45 Uhr wurde die Strecke für den kompletten Verkehr gesperrt und gegen 21:10 war die Fliegerbombe erfolgreich vom Kampfmittelräumdienst entschäft worden. Anschließend wurde die Strecke wieder frei gegeben.

Eine Räumung eines Seniorenheims im Kölner Westen dauerte länger als geplant. Etwa 130 Senioren wurden auf andere Heime verteilt. Von den älteren Bewohnern mussten in etwa 30 liegend transportiert werden. Ein kleiner Teil, in etwa 100 Personen, wurden in die für solche Fälle vorgesehene Anlaufstation "Katholische Grundschule St. Nikolaus" gebracht. Hier wurden auch die Anwohner von der Feuerwehr mit Verpflegung versorgt.

Zwischendurch fuhr die Lok 110 425-6 mit einem leeren Zug über das Gleis 1 in Richtung Betriebswerk Deutzerfeld.
Quellen:
Bombenfund:



Kein Kommentar

Alle Rechte an den Bildern , wenn nicht anders benannt liegen bei Mark Handy. Website aktualisiert am 14.10.2018.
Zurück zum Seiteninhalt