Eisenbahn Info

Direkt zum Seiteninhalt

Borsig

Deutschland > Dampflok

Borsig

Herkunft:

Deutschland

Baujahr: 1841
Typ: Personenzuglokomotive
Antrieb: einfache Dampfdehnung
Achsfolge: 2`A1
Zylinder: zwei innen
Maximaler Kesseldruck:  5,8 kg/cm²
Treibraddurchmesser:  1372 mm
Geschwindigkeit:  
Gewicht (ohne Tender): 19,2 t
Adhäsionsgewicht:  9,6 t
gebaute Exemplare: 1
hergestellte Versionen: 1
 Länge (ohne Tender): 4300 mm

Zu Beginn des 19. Jahrhundert eröffnette August Brosig seine Werkstatt in Berlin. Da erträumte er sich nicht, dass er mal einer der wichtigsten Lokomotivenkonstrukteuer werden sollte. Für die Berlin-Anhalt-Linie baute er 1841 eine Lokomotive die eine ziemlich genau Kopie von der Lok die William Norris gebaut hatte. Nur er veränderte die Kessellänge und erbaute ein zusätzliche hintere Laufachse ein. Sie wurde 1844 in dienst gestellt und man fand herraus, dass sie schnell fahren konnte. 1850 wurde sie wegen Ihrer schwachen Leitung wieder außer Dienst gestellt.

Alle Rechte an den Bildern , wenn nicht anders benannt liegen bei Mark Handy. Website aktualisiert am 14.10.2018.
Zurück zum Seiteninhalt